Montag, 26. August 2013

Bloggerwelt: Wieso, weshalb, warum?

Ich bin zwar noch ein Frischling der Bloggerszene, aber dennoch habe ich mir überlegt, dass es trotzdem ganz spannend sein könnte, wenn gerade ich als Anfänger über das Bloggen schreib. Wieso habe ich damit begonnen? Wie kam ich auf die Idee? Wie fängt man an? Worüber soll ich bloggen? Wie soll mein Blog aussehen? Und so weiter... und so weiter :)
Vielleicht ist es ja dem ein oder anderen eine kleine Entscheidungs- und/oder Starthilfe (das würde ich natürlich besonders toll finden). 
:-)
- via Pinterest -
Ich denke es wäre passend, wenn ich heute damit beginne, wie ich zum Bloggen kam. Also mit anderen Worten: Warum sollte man einen Blog eröffnen?

Vor zwei Jahren bin ich zum ersten Mal auf das Thema "Blog" gestoßen. Damals habe ich für Familie und Freunde eine Art Reisetagebuch online stellen wollen, damit sie immer wissen, was ich gerade so in Australien mache. Natürlich habe ich Mama Google nach ähnlichen Blogs durchsucht und bin auf den ein oder anderen spannenden Blog über Work & Travel gestoßen.
Schon zu dieser Zeit fand ich, dass Blogs lesen ein genialer Weg sind, um sich Ideen und Inspirationen zu holen (damals ausschließlich für meine Reise, heute auch, um mir Anregungen für Rezepte, DIY-Projekte oder tolle neue Serien zu holen). 

Je mehr ich las, umso begeisterter war ich... und umso mehr juckte es mir selbst in den Finger selber wieder aktiv zu werden und zu schreiben. Mein Australien-Blog war nach der Heimreise auf Eis gelegt und der letzte Deutschaufsatz liegt auch schon länger zurück. Einen Grund zu schreiben, habe ich also eigentlich nicht mehr. Aber dennoch den Wunsch in mir den Stift (oder heutzutage: die Tastatur) zu schnappen und loszulegen. Das war wohl für mich einer der Hauptgründe es einfach mal zu versuchen.
Also zurück zur Fragestellung: Warum sollte man einen Blog anfangen? Ich persönlich antworte darauf: Um sich ein Stück weiter zu verwirklichen und um die Motivation zu haben sich nicht nur Dinge vorzunehmen, sondern auch in die Tat umzusetzen. Manche Menschen (ich zum Beispiel) brauchen einen gewissen Druck, um Dinge zu tun: Projekte nicht nur anzufangen, sondern auch zu beenden. Außerdem ist es ein toller Weg mit Menschen in Kontakt zu treten. Durch Kommentare Leuten zu zeigen "Hey ich finde das toll, was du da gemacht hast" ist doch eine super Idee. Und natürlich auch umgekehrt: Man selbst bekommt durch Kommentare gezeigt, dass andere schön finden, was man da macht. Wem gefällt sowas denn nicht? ;)

Ich bin nun also noch nicht einen ganzen Monat dabei und schon total begeistert davon. Ich hoffe sehr, dass mir die Lust und Motivation hier zu schreiben nicht so schnell abhanden kommt. 

Nun gut, ich hoffe der Beitrag ist jetzt nicht zu schlampig niedergeschrieben, denn mir bleibt heute nicht allzu viel Zeit und auch wenn mir dieses Thema mir eine Herzensangelegenheit ist, habe ich den Text doch recht spontan verfasst.

Was meint ihr denn so: Warum sollte man einen Blog beginnen? Oder auch warum nicht (aber gibt es hierfür wirklich Gründe :D )? 

Kommentare:

  1. Super Idee finde ich :) habe auch schon oft überlegt wieso ich damit angefangen habe und bin in manchen Punkten dir da sehr ähnlich :)

    Liebe Grüße :)

    http://memeetsfashion.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja mach doch auch sowas - mich interessiert auch immer wie das andere Blogger sehen ;)
      Würde es auf jeden Fall lesen! :)

      Löschen
  2. Tolle Idee.... Bis heute weiß ich immer noch nicht so wirklich, was der Grund war warum ich vor 13 Monaten ja zum Bloggen gesagt habe. Ich glaube es lag daran, dass ich es sehr reizend fand eine eigene Seite zu haben, bei der man freien Raum hat und alles erzählen kann. Schließlich stoß ich auf Blogger und habe noch gleich an diesem Tag den Grundstein meiner Seite gelegt. ^^ Täglich freue ich mich über wunderschöne Kommentare, zahlreiche Aufrufe.... Ich glaube ich habe die richtige Entscheidung getroffen. Mh ich merke irgendwie geht es etwas zu deiner eigentlichen Frage ab, aber was solls. Jetzt habe ich doch tatsächlichen einen längeren Kommentar geschrieben als ich eigentlich wollte.
    Übrigens vielen vielen Dank für dein Interesse bei meiner Aktion, ich habe mich echt gefreut. Dein Blog gefällt mir und ich möchte dir die Möglichkeit geben, deinen Blog etwas bekannter zu machen ;) Ich werde in Zukunft öfters vorbeischauen, damit ich mir dann die Fragen zu dir und deinen Blog aufschreiben kann...

    GlG und ein schönes Wochenende, Caterina
    Bin jetzt Leser geworden ;)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden lieben Kommentar und nehme auch gerne (konstruktive) Kritik oder Vorschläge entgegen. Also schießt los :)

Habt aber bitte Verständnis dafür, dass ich Spam kommentarlos lösche.